Wie benutze ich das Smartphone als Modem

 

handy und modemNormalerweise ist ein Smartphone heutzutage sogar als Modem verwendbar, wenn es darum geht, mit einem Notebook oder einem Laptop Zugang für das Internet zu erhalten. Das ist einer relativ neuen Software zu verdanken. So wird eine Schnittstelle zwischen dem Internet und dem Computer gebildet, was das Modem des Mobiltelefons ermöglicht.

Die Verbindung kann unterschiedlich hergestellt werden, es wird zu Beispiel ein USB Kabel verwendet, um das Handy an den Computer oder an das Notebook anzuschließen. Oft wird aber auch ein integriertes Bluetooth vom Notebook dafür verwendet. So ist es noch einfacher, die Verbindung herzustellen, denn es gehen keinerlei Kabel im Weg.

Verbindung mit dem Notebook oder PC herstellen
Es kann auch sein, dass ein Computer oder ein Notebook kein Bluetooth haben. In diesem Fall lohnt es sich, einen Adapter zu besorgen, der in einen USB Port gesteckt wird. Die Software wird mitgeliefert und muss installiert werden, danach ist es möglich, das Handy Modem zu verbinden.

Es ist übrigens sehr empfehlenswert, den Zugriff mit einem Code oder einem Pincode zu sichern. So ist es möglich, unbefugte Dritte davon abzuhalten, auch das Modem zu nutzen. Es ist sogar möglich, die Verbindung unsichtbar zu machen, was sich als Sicherheitsmaßnahme vorteilhaft zeigt. Auf dem Computer muss oft eine Software des Mobiltelefons installiert werden, damit die benötigten Treiber gefunden und installiert werden können.

Diese Video erklärt den Rest:

Kostenfallen vermeiden
Wird das Handy für den Internetzugang zur Verfügung gestellt, kann dies aber in einer wahren Kostenfalle ausarten.

Interessant ist vor allem, ob eine Flatrate vereinbart wurde oder Minuten-Preise gezahlt werden müssen. Je nachdem, ist es also wichtig, diese Dinge vorher zu klären, denn der Bereich des Mobilfunks ist sehr flexibel. Versteckte Kosten sollten vermieden werden, wenn es zum Beispiel darum geht, ein gewisses Datenlimit nicht zu überschreiten, wenn eine monatliche Pauschale bezahlt wird. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, die Übertragungsgeschwindigkeiten drosseln zu lassen.

Ansonsten diesen Artikel über Handy als Modem nutzen lesen. Hat mir auch viel geholfen.
Link: http://www.pcwelt.de/ratgeber/Tethering-Handy-als-Modem-UMTS-358230.html

Filed under Modem.
 

Die besten Handykarten zum fairen Preis finden

 

Wer auf der Suche nach der besten Handykarten zu einem fairen Preis ist, sollte sich zuerst die Antwort nach dem eigenen Bedarf liefern. Es gibt sehr viele unterschiedliche Optionen, wenn es um den richtigen passenden Handyvertrag geht. Je nachdem, ist nämlich das eigene Verhaltensprofil immer ausschlaggebend.

So sollte man sich fragen, ob man sehr viel telefoniert und ob eventuell eine Flatrate für einen Handyvertrag mit Festnetz geeignet ist oder nicht. Wenn die Telefonate pro Monat allerdings sehr stark schwanken, eignet sich ein so genannter Kosten Airbag womöglich besser. Ausschlaggebend sind auch die Anzahl der SMS, die geschrieben und geschickt werden, denn auch hier gibt es besondere Verträge mit Flatrate. Mittlerweile ist das Smartphone auch oft im Gebrauch, um mobil im Internet damit zu surfen, auch große Datenmengen spielen dabei für die richtige Handykarte mit einer passenden Daten Flatrate eine Rolle. Ein Handykarten Online Vergleich ist wichtig und sollte auch vorher gemacht werden, damit man sich vorbereiten kann.

Kostenfallen vermeiden
vodafoneEin Handyvertrag ist nicht unbedingt immer der günstigste, auch wenn es im Moment so scheinen mag. Diverse Schnäppchen, die am Anfang ins Auge stechen entpuppen sich als Kostenfalle, wenn man nicht Acht gibt. Wie wäre es z.B. mit einer Callya Freikarte von Vodafone?
Wichtig ist es deshalb, auf Angebote zu achten, die transparent und einfach gehalten sind, sonst droht eventuell eine böse Überraschung. Monatlich kündbare Vertragslaufzeiten sind daher empfehlenswert, des Weiteren sollte man auf Mindestumsätze, die eventuell vom Anbieter gefordert werden achten.

Kostenairbag >> DeutschlandSim
Es hilft, den eigenen monatlichen durchschnittlichen Verbrauch zu berechnen, obwohl es Mühe und Zeit kostet. Möchte man eher unkompliziert mit dem Smartphone umgehen, eignet sich ein so genannter Kosten Airbag. Dabei wird ein bestimmter Betrag festgelegt, der jeden Monat maximal fällig wird. Zwingend erreicht muss dieser festgelegte Betrag allerdings nicht werden. Somit ist es weder eine Flatrate, noch ein Mindestumsatz, der dabei im Vordergrund steht. Mehr, als diesen Betrag muss der Kunde niemals zahlen.

Filed under simkarten.
 

Lieber rechtzeitig und richtig den Handyvertrag kündigen

 

Den Handyvertrag richtig kündigen – hier sind wichtige Informationen
Wer den Handyvertrag kündigen möchte, sollte sich zuerst informieren, welche Formalitäten dafür eingehalten werden müssen. Es ist natürlich möglich, einen Vertrag alleine nur deshalb zu kündigen, weil ein besserer Tarif von einem anderen Anbieter wahrgenommen wird. Entsprechend kann es natürlich sein, dass das neue Angebot auf die persönlichen Bedürfnisse besser zugeschnitten ist, als der aktuelle Handyvertrag. Insofern ist es wichtig, wie es mit den Vertragslaufzeiten des aktuellen Handyvertrages aussieht, denn die Kündigung hängt maßgeblich davon ab. Es ist davon abzusehen, einen Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit abzuschließen, weil man ansonsten nicht wirklich flexibel sein kann. Je nachdem, macht es Sinn, sich immer nach aktuellen Angeboten für das Schreiben von SMS, das Internet surfen und das Telefonieren mit dem Handy umzusehen. Der Markt ändert sich ständig, so dass es gilt, auf dem Laufenden zu bleiben, um immer am günstigsten auszusteigen.

Es hilft immens, sich eine Vorlage zu holen, wenn der Handyvertrag gekündigt werden sollte, weil man eventuell zu einem anderen Anbieter wechselt. Tarife, die im Moment auf dem Markt präsent sind, sollten schnell ins Auge gefasst werden. Zudem gilt es, das eigene Telefonierverhalten bestens zu analysieren, um einen günstigen Handytarif zu finden. Erst dann, wenn man konkret weiß, was man möchte, kann man sinnvoll wechseln, bzw. kündigen.

Portale nutzen

Internetportale verhelfen zu einem sinnvollen Tarifvergleich, was die aktuellen Handytarife für Mobilfunkanbieter betrifft. Oft stehen diverse Tarife zur Auswahl, die für das eigene Verhalten maßgeschneiderter ausgewählt werden können. Hat man die Vorlage für die Kündigung des Handy Vertrags parat, kann ein neuer passende Handy Tarif ganz unkompliziert ausgewählt werden. Der neue Tarif wird gültig, sobald der alte gekündigt ist, dafür ist es oft notwendig, gewisse Formulare auszufüllen, bzw. ein Kündigungsschreiben an den Mobilfunkanbieter aufzusetzen.

Vorlage einer Musterkündigung:
musterkündigung
Quelle mit Link: http://www.staufenbiel.de/ratgeber-service/arbeitsrecht/arbeitsvertrag-kuendigen/muster-kuendigung/muster-kuendigung-handyvertrag.html

Filed under mobilfunk.